Sonntag, 8. Mai 2011, 6 Uhr: Vogelkundliche Wanderung durch die Streuobstwiesen
im "Eisenhafengrund" zwischen Karlsruhe-Hohenwettersbach und Durlach

 

Ins Reich des Vogel des Jahres 2011, des Gartenrotschwanz, führt am Sonntag, den 8. Mai eine vogelkundliche Wanderung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Ziel sind die Streuobstwiesen im "Eisenhafengrund" zwischen Karlsruhe-Hohenwettersbach und Durlach. Mehr...

Die Exkursion wird von Walter Schuhmacher vom Arbeitskreis Bergdörfer des BUND Karlsruhe geleitet. Die Teilnahme ist kostenlos. Vorkenntnisse sind keine erforderlich.

Treffpunkt ist um 6 Uhr morgens die Haltestelle Hohenwettersbach Mitte, die an der Tiefentalstraße in unmittelbarer Nähe der Einmündung Zweibrückener Straße liegt.

 

Kontakt / Rückfragen:

Hartmut Weinrebe

Regionalgeschäftsführer BUND Mittlerer Oberrhein

Telefon: 0721 358582

E-Mail: bund.mittlerer-oberrhein@bund.net

Vogelschutz im BUND

Keine Tiergruppe genießt mehr Sympathie als die Vögel. So auch im BUND: Für keine Tiergruppe sind wohl mehr BUND-Gruppen im Einsatz.

Wer einen Garten hat, schafft mit einheimischen Gehölzen, Zonen des Wildwuchses und Komposthaufen Nahrung und Nistgelegenheiten. Wo alte Bäume und Gemäuer fehlen, sorgen Nistkästen für Abhilfe. Im Handel gibt es eine Fülle spezieller Modelle, zudem bieten Bücher und das Internet jede Menge Hilfe für den Eigenbau.

Storchentrupp, Foto: C. Scholz

Am meisten erreichen wir, wenn wir die rasche Verarmung unserer Vogelwelt in der Agrarlandschaft bekämpfen – z.B. mit dem Einkauf regionaler Bioware und mit weniger Fleisch auf dem Teller.

Was tut der BUND, außer einen "vogelfreundlichen" Lebensstil zu propagieren? Wir werben – von der Ortsgruppe bis zum Bundesverband – für eine umweltverträglichere Landwirtschaft und Mobilität, für natürlichere Wälder und Auen. Wir kämpfen gegen jede Form der Naturzerstörung. Wir betreuen und sichern wichtige Lebensräume von Vögeln, um ihre Artenvielfalt zu bewahren.

 



BUND Kindergruppen in Karlsruhe

Weitere Infos / Kontakt:
Simone Gilbert
kindergruppen.mittlerer-oberrhein@bund.net
Telefon 0721 35 85 82

Neuigkeiten:

Sprengung der Kühltürme von Philippsburg schon 2020

Die Kühltürme von KKP 1 und KKP 2 in Philippsburg sollen gesprengt werden, wenn mit dem Abschalten des 2. Blocks von Philippsburg auch der zweite Kühlturm im Jahre 2020 dann endlich stillgelegt ist. Frage mit welcher Genehmigung? Umweltverträglichkeitsprüfung oder bloße baurechtliche Kenntnisgabe. Wir fordern eigenständige Umweltverträglichkeitsprüfung. 

 

 

Verkehrskollaps in Karlsruhe wird durch neues Frachtzentrumserweiterung verstärkt. BUND-Einwendungen zu Erweiterung für riesiges, zusätzliches Gefahrstofflager der Fa. Dachser in Malsch

Das bestehende Logistikzentrum zur Lagerung von Chemikalien der Fa. DACHSER Logistikzentrum Malsch soll von 2.000 Tonnen auf 40.000 Tonnen erweitert werden.

Von den einzulagernden Waren werden dabei 22.000 Tonnen als Gefahrstoffe eingestuft.

S. ganze Medienmitteilung nebenstehend.   

Größtes deutsches Zwischenlager für schwach- und mittelaktiven Atommüll liegt im Hardtwald bei Karlsruhe

BUND OV Karlsruhe engagiert sich gegen Verwendung von Plastiktüten.

Suche