Umwelt schützen. Natur bewahren: Der BUND

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland setzt sich ein für den Schutz unserer Natur und Umwelt – damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt.

Der BUND engagiert sich – zum Beispiel – für eine ökologische Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel, für den Klimaschutz und den Ausbau regenerativer Energien, für den Schutz bedrohter Arten, des Waldes und des Wassers.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist einer der großen Umweltverbände in Deutschland.

Infostand des BUND; Bund-Aktive beim Schmetterlinge Zählen (Foto: BUND-Gruppe Norderney); Demonstration gegen des Klimawandel


Antworten aus der HV der EnBW 2019

In der Hauptversammlung der EnBW hat Gudrun Vangermain 42 Fragen aus vielen Unternehmensbereichen der ENBW gestellt. Sie wurden beantwortet. Alle Fragen finden sich auf der linken Seite im Reiter EnBW.

Hier ein kleiner Ausschnitt:

Wieviel Kilogramm Quecksilber haben die Kohlekraftwerke der EnBW im Jahre 2018 an die Umgebung abgegeben?   Altbach, Stuttgart, Heilbronn, Karlsruhe, x, Rostock:

                375 kg

- Wieviel Kilo Filterstäube wurden entsorgt?

            300.000 t Flugasche, fachgerecht entsorgt und verwertet

 In -Wie viele Stunden war RDK 7 2018 am Netz?                       

3867 Std.

- Wie viele Stunden war RDK 8 2018 am Netz?           

4526 Std.

 

Wie viel Tonnen Schlacke wurden an den Standorten der Kohlekraftwerke der EnBW

erzeugt? Wohin wurden diese Schlacken geliefert?
             45.000 t Schlacke, Powerment GmbH & Co. KG ‘;  mittl. 6-stelliger Mio-Betrag

 

Welche Reststoffe aus Kraftwerken hat die EnBW an Zementwerke in Baden-Württemberg geliefert, wie viel Tonnen waren das jeweils? Wie wurden diese vergütet?

            40.000 t Asche + Gips;  unterer 5-stelliger €-Betrag

An welchem Tag sind oder waren die Strommengen für KKP 2 verbraucht?

Ende war am 8.4.2019

 

 

BUND Kindergruppen in Karlsruhe

Weitere Infos / Kontakt:
Simone Gilbert
kindergruppen.mittlerer-oberrhein@bund.net
Telefon 0721 35 85 82

Größtes deutsches Zwischenlager für schwach- und mittelaktiven Atommüll liegt im Hardtwald bei Karlsruhe

BUND OV Karlsruhe engagiert sich gegen Verwendung von Plastiktüten.

Suche