Wir - der BUND

Seit über 30 Jahren  sind wir bundesweit Ansprechpartner in Fragen des Natur- und Umweltschutzes. Rund 270.000 Mitglieder und 200.000 Förderer hat zur Zeit der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND). In Karlsruhe sind es mehr als 900 Mitglieder. Die Erhaltung der Lebensgrundlagen ist unser oberstes Ziel. Daher setzen wir uns ein für unbelastetes Wasser, gesunde Nahrung, saubere Luft, sparsamen Umgang mit Rohstoffen, den Einsatz von Wind- und Sonnenenergie.

Umweltberatung

Per Telefon oder im persönlichen Gespräch leisten wir fachlich kompetente Beratung und Hilfestellung. Viele Anfragen betreffen die eigene Wohnung, wo Gifte für Mensch und Umwelt lauern können. Gefragt sind aber auch Gartentipps, Bauanleitungen für Nisthilfen oder Energiesparmaßnahmen.

Stellungnahmen zu Stadtentwicklung und Straßenbau

Der BUND ist anerkannter Naturschutzverband nach § 63 Bundesnaturschutzgesetz. Mit Stellungnahmen zu ökologisch bedenklichen Planungsvorhaben (z.B. Straßenneubau und Gewerbeansiedlungen) versuchen wir, durch Alternativen die Entscheidungen von Behörden in unserem Sinn zu beeinflussen - oft mit Erfolg.

Weitere Projekte und Aktivitäten

  • Wir engagieren uns für Umweltverträgliche Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung: Mit Aktionstagen, Infoständen und Besuchen bei Ökobauern bringen wir die ökologische Landwirtschaft weiter voran
  • Den Schutz der heimischen Streuobstwiesen: Durch die Mitarbeit in der Streuobstinitiative und den Verkauf von Apfelsaft tragen wir zur Erhaltung der Streuobstwiesen bei - ein Lebensraum vieler seltener Tiere und Pflanzen
  • Die Verringerung des fortschreitenden Freiflächenverbrauchs - für mehr Lebensräume.
  • Projekte im praktischen Naturschutz, z.B. für die Erhaltung der Feuchtwiesen.
  • Die Renaturierung von Bächen und Flüssen.
  • Die Umsetzung der Lokalen Agenda 21 in der Stadt - für eine umwelt- und sozialverträgliche Entwicklung.

Die Kinder- und Jugendarbeit des BUND

In der BUND-Jugend sind unsere Kinder- und Jugendgruppen organisiert. Bei Naturerlebnistagen erfahren Kinder und Jugendliche, welche Faszination der Bach vor unserer Haustüre birgt. Mit viel Fantasie und Spaß lernen sie den verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Umwelt. Unsere Jüngsten und ihre Zukunft sind uns wichtig. Deshalb unterstützen wir Jugendaktivitäten, wo immer es geht. In der BUND-Geschäftsstelle gibt es außerdem Programme für Kinder- und Jugendfreizeiten und für Jugendseminare.

Treffen

des Ortsverbandes ist in der Regel jeden 3. Montag im Monat um 19 Uhr im Umweltbüro, Waldhornstr. 25. Nächster Termin: Montag, 21.5.12

Mitglieder und weitere Interessierte sind willkommen.

 



Antworten aus der HV der EnBW 2019

In der Hauptversammlung der EnBW hat Gudrun Vangermain 42 Fragen aus vielen Unternehmensbereichen der ENBW gestellt. Sie wurden beantwortet. Alle Fragen finden sich auf der linken Seite im Reiter EnBW.

Hier ein kleiner Ausschnitt:

Wieviel Kilogramm Quecksilber haben die Kohlekraftwerke der EnBW im Jahre 2018 an die Umgebung abgegeben?   Altbach, Stuttgart, Heilbronn, Karlsruhe, x, Rostock:

                375 kg

- Wieviel Kilo Filterstäube wurden entsorgt?

            300.000 t Flugasche, fachgerecht entsorgt und verwertet

 In -Wie viele Stunden war RDK 7 2018 am Netz?                       

3867 Std.

- Wie viele Stunden war RDK 8 2018 am Netz?           

4526 Std.

 

Wie viel Tonnen Schlacke wurden an den Standorten der Kohlekraftwerke der EnBW

erzeugt? Wohin wurden diese Schlacken geliefert?
             45.000 t Schlacke, Powerment GmbH & Co. KG ‘;  mittl. 6-stelliger Mio-Betrag

 

Welche Reststoffe aus Kraftwerken hat die EnBW an Zementwerke in Baden-Württemberg geliefert, wie viel Tonnen waren das jeweils? Wie wurden diese vergütet?

            40.000 t Asche + Gips;  unterer 5-stelliger €-Betrag

An welchem Tag sind oder waren die Strommengen für KKP 2 verbraucht?

Ende war am 8.4.2019

 

 

BUND Kindergruppen in Karlsruhe

Weitere Infos / Kontakt:
Simone Gilbert
kindergruppen.mittlerer-oberrhein@bund.net
Telefon 0721 35 85 82

Größtes deutsches Zwischenlager für schwach- und mittelaktiven Atommüll liegt im Hardtwald bei Karlsruhe

BUND OV Karlsruhe engagiert sich gegen Verwendung von Plastiktüten.

Suche